über mich

 

1958  in Seulberg/Taunus geboren

1975 Abschluss der Realschule                      

  • Industriekaufmann         - Intensives eintauchen in die Welt der
  • Tischler                              Kampfkünste seit 1974: Karate, Taichi u.a.
  • Abendgymnasium          - erste Klettererlebnisse am Fels
  • Studium Umweltschutz  - erste Aquarelle und Malversuche
  • kaufm. Angest.    - intensive Klettererfahrungen und Angstbewältigung
  • Heirat, drei Kinder      - das größte und beste all meiner Abenteuer
  • Aufbau und Leit. von Kletterhallen - große Freude am Routenbau
  • Co-Leitung unsrer Physio. Praxen  - Experimente mit Klängen und                                                                        Maltechniken
  • freischaffender Künstler         - experimentelle Malerei, Fotografie und                                                        Objektkunst

 

Durch die Freude die ich beim Routenbau in den Kletterhallen hatte, suchte ich wohl ganz von selbst nach  weiteren kreativen Ausdrucksformen. Mein Bedürfnis meine Kreativität auf weitere Felder auszudehnen rief die Erinnerung an die ersten Malerfahrungen wieder hervor.

Ab 2008 begann ich mich mit Malerei  und anderen Ausdrucksformen von Kunst näher zu beschäftigen. Dabei wurde mir bald klar welche Formen mir dabei besonders wichtig und welche Inhalte für mich im Vordergrund stehen. Von da an ließ ich den Emotionen freien Lauf, um diesen dann dem Augenblick entsprechend, mit Farben und Formen Ausdruck zu verschaffen.                                                                                                                    

Seit 2012 widme ich mich noch intensiver dem Arbeiten mit Farben, Formen- und Gestaltungsideen, welche dann in die Werke einfließen. Die allermeisten meiner Bilder entstehen weiterhin ganz spontan und ohne Überlegung, um möglichst nur die momentanen Gefühle im Werk ausdrücken zu können. Mir ist es wichtig dem Zufall Gelegenheit zu geben etwas entstehen zu lassen, denn dann fällt es uns auch ganz leicht zu.

Mein Motto generell: Sei der der du bist, nicht der den Andere erwarten!

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Detlef Gerhardt